Anwendung:
STÜWA-CLEAN ist ein Spülungsbrecher zur Beseitigung von Spülungsrückständen im Bohrloch.

Es handelt sich hierbei um einen speziell entwickelten Bentonit-Spülungsbrecher, der beim Bau von Horizontal-/Vertikalfilterbrunnen und Drainagen eingesetzt werden kann.

Mittels horizontalem und vertikalem Spülbohrverfahren werden Filterrohre in Sand- und Kiesschichten eingebracht. Um die Standfestigkeit des Bohrloches in solchen Formationen zu gewährleisten, kann auf den Einsatz von bentonit-haltigen Spülungsmitteln häufig nicht verzichtet werden. Das Problem besteht hierbei darin, dass durch die verbleibenden Bentonitreste die Ergiebigkeit des Brunnens stark vermindert sein kann.

Dieser Effekt kann verringert werden, wenn unter Verwendung des Einkomponenten Spülungsmittels STÜWAMIX® anschließend STÜWA-CLEAN eingesetzt wird.

STÜWA-CLEAN wirkt als Spülungsbrecher, indem der elektrostatische Spannungszustand zwischen den Bentonitplättchen aufgehoben und somit die gelbildende Kartenhausstruktur des STÜWAMIX® zerstört wird.

Durch das Einbringen einer STÜWA-CLEAN-Lösung

  • 5 %tige Konzentration bei Vertikalbrunnen
  • 10 %tige Konzentration bei Horizontalbrunnen 

Mittels Hochdruckstrahlsystem werden auch die Porenräume der natürlichen Kornfraktionen gespült. Um weitere Bereiche des Aquifers hinter dem Filterrohr zu erreichen, sollte das zu injizierende STÜWA-CLEAN-Wassergemisch pro Bohrloch 

  • mind. 10 % bei Vertikalbrunnen
  • mind. 25 % bei Horizontalbrunnen

betragen.

Die Einwirkzeit beträgt bei frischen Bohrspülungen ca. 60 min. Danach muss nochmals mittels Hochdruckstrahlsystem klargespült werden, damit die Reste sowohl des Spülungsmittels als auch des Spülungsbrechers vollständig entfernt werden. Es wird empfohlen, diese Klarspülung abschnittsweise zwischen Packern vorzunehmen. Vor Inbetriebnahme des Brunnens muss eine Desinfektion durchgeführt werden.

STÜWA-CLEAN