Corona: STÜWA spendet an das Deutsche Rote Kreuz und Ärzte ohne Grenzen

In diesen schwierigen Zeiten haben wir uns entschieden das Deutsche Rote Kreuz sowie die Ärzte ohne Grenzen mit Spenden zu unterstützen.

Das Deutsche Rote Kreuz ist seit Wochen bundesweit im Einsatz, um das Coronavirus zu bekämpfen und dessen weitere Ausbreitung einzudämmen. Die hauptamtlichen Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer des DRK engagieren sich dabei auf vielfältige Weise, um die Behörden im Kampf gegen das Virus zu unterstützen: So werden bundesweit mobile Arztpraxen und Fiebermessstationen vom DRK eingesetzt und betreut, um das Gesundheitssystem zu stärken und Kliniken zu entlasten. Aber auch die Fürsorge und Betreuung der Älteren und Bedürftigen während der Krise stehen im Mittelpunkt der Hilfsaktionen durch das Deutsche Rote Kreuz.  Hierzu zählt zum Beispiel die Versorgung mit den notwenigen Lebensmitteln, so werden durch die Hilfe der Freiwilligen Lebensmittel-Bringdienste organisiert, um Ältere und Bedürftige zu schützen und mögliche Ansteckungsgefahren zu reduzieren.

Jeden Tag behandeln die Ärzte ohne Grenzen Tausende Menschen gegen eine Vielzahl von Krankheiten und versorgen Verletzte. Als humanitäre medizinische Organisation setzt sich Ärzte ohne Grenzen für eine qualitativ hochwertige und effiziente Gesundheitsversorgung in den Ländern ein, in denen das Überleben von Erwachsenen und Kindern gefährdet ist. Ärzte ohne Grenzen unterstützen derzeit aktiv bei Infektionskontrolle, behandeln an Covid-19 erkrankte Patient*innen und beraten Mitarbeiter*innen in Gesundheitseinrichtungen und Pflegeheimen.