Preisanpassungen ab 15.01.2022

Nach wie vor gibt es keine Entspannung auf dem gesamten Rohstoffsektor, daher müssen wir ab dem 15.01.2022 unsere Preise anpassen.

 


Die weltweit große Nachfrage führt weiterhin zu steigenden Preisen und teilweise auch immer noch zu Lieferengpässen. Hinzu kommen weitere Einflüsse durch stark gestiegene Energie- und Transportkosten, die uns dazu zwingen, unsere Verrechnungspreise bei Kunststoffprodukten und Zubehör diesen Entwicklungen anpassen zu müssen.

Stahlprodukte müssen weiterhin auf den jeweils aktuellen Materialpreisen kalkuliert werden, längere Preisbindungen sind in diesen Bereichen nahezu unmöglich.

Bei Kunststoffprodukten und Zubehör gelten für Aufträge ab dem 15.01.2022 folgende Veränderungen:

PVC-U, PP, PU, SAN usw.: Teuerungszuschlag 12,5%

PE, PE-RC, LDPE usw.: Teuerungszuschlag 5%

Grundfos Unterwassermotorpumpen und Zubehör Preiserhöhung: 6%

Abdichungstone, Spülungszusätze, Verpressbaustoffe und sonstige Produkte: auf Anfrage

Wir haben uns zwar gut vorbereitet, rechnen aber trotzdem bei dem ein oder anderen Vormaterial mit Versorgungslücken. Deshalb möchten wir Sie bitten, Ihren Bedarf unbedingt auch in den nächsten Monaten möglichst vorausschauend zu planen, um nicht in Lieferengpässe zu geraten.

Wir bitten um Ihr Verständnis und werden Sie umgehend informieren, sobald sich neue Entwicklungen abzeichnen.

Für Fragen steht Ihnen unser gesamtes Verkaufsteam in Innen- und Außendienst jederzeit gerne zur Verfügung.